sei-gesuender.de

Heißhunger? Nein, Danke!

- Woher er kommt und was du dagegen tun kannst -

Heißhunger

Heißhunger kommt oft ganz plötzlich, aus dem Nichts und meistens genau dann, wenn wir auf unsere Ernährung achten und auf gewisse Dinge verzichten wollen.
Heute habe ich ein paar hilfreiche Tipps, wie du lernst die Signale deines Körpers zu deuten und wie du eine geeignete Alternative finden kannst, um deinen Heißhunger zu stoppen.

Drucken
WhatsApp
Email

Damit ist nicht gemeint, dass du Lebensmittel vollständig aus deinem Ernährungsplan streichen sollst. Der Heißhunger führt nur leider oft dazu, dass wir unkontrolliert essen und wir den Überblick über die Menge und unser Sättigungsgefühl verlieren. Wenn wir lernen dies zu deuten, kann es uns helfen, in gewissen Situationen zu der gesunden Alternative greifen zu können, ohne das wir das Gefühl haben verzichten zu müssen.

Schokolade:

Hast du das starke Verlangen nach Schokolade, signalisiert Dir dein Körper damit höchstwahrscheinlich, dass er Magnesium, Glucose oder Tryptophan (= wirkt auf uns stimmungsaufhellend) benötigt.

Hier kannst du ganz einfach mit Nüssen, Vollkornprodukten oder einer Banane Abhilfe schaffen.

Kuchen oder Süßigkeiten:

Hier verlangt dein Körper lediglich nach Glucose, also Zucker. Hier ist jedoch wichtig zu wissen, dass der Mensch gar keinen zusätzlichen Zucker benötigt. Etwas Obst, Nüsse oder Trockenfrüchte sollten hier also langfristig deinen Heißhunger stillen.

Bananenbrot
gesundes Bananenbrot mit Blaubeeren - zum Rezept drauf klicken

Chips:

Hast du plötzlich eine unglaubliche Lust auf Chips, kann es gut sein, dass Dir einfach nur etwas Salz fehlt. Versuche erst einmal zu Oliven, oder tatsächlich einfach etwas Salz zu greifen. Das wirkt manchmal Wunder.

Fast Food:

Auch hier signalisiert Dir dein Körper deutlich einen Salz- oder auch Energiemangel. Oft leiden wir unter starkem Stress, wenn wir ein stärkeres Bedürfnis nach Fast Food haben. Grund dafür ist der höhere Verbrauch an Mineralstoffen, die sich der Körper durch die salzigen Mahlzeiten zurückholen will.

Greife hier lieber zu Vollwertkost und füge Ihr eine extra Prise Salz hinzu, um deinem Körper das Nötige zu geben.

Fleisch:

Starker Heißhunger auf Fleisch ist ein eindeutiges Signal für Eisenmangel. Fehlt unserem Körper dies zeigt er uns das oft nicht nur durch zunehmende Müdigkeit, sondern auch durch die Ernährung. Kürbiskerne, Hülsenfrüchte, Rote Bete, oder auch Spinat können Dir hier helfen diesen Mangel zu beheben. In Kombination mit Vitamin C, kann der Körper das Eisen sogar noch besser aufnehmen und verwerten.

Obst

Hier liegt das Problem eigentlich einfach nur an zu wenig Flüssigkeit, die wir zu uns genommen haben. Wenn wir zu wenig trinken, zeigt uns unser Körper das erst viel zu spät mit Durst. Die ersten Signale sind hier der Heißhunger nach wasserhaltigen Lebensmitteln wie eben zum Beispiel Obst.

Käse

Haben wir das Verlangen nach Käse kann es gut sein, dass uns Energie, Calcium, oder auch Omega- 3- Fettsäuren fehlen. Hier können wir trotzdem zu etwas Käse greifen, jedoch hilft unserem Körper in diesem Moment auch Brokkoli oder Grünkohl.

Apfel, Parika, Orange, Brot
Was ist gesunde Ernährung?? - drauf klicken und mehr erfahren

Nudeln

Heißhunger auf Nudeln ist ein klares Signal für Energiemangel. Hier empfiehlt es sich zu Vollkornprodukten zu greifen, da bei Weißmehlprodukten das Energielevel zwar schnell ansteigt, aber leider auch genauso schnell wieder abfällt und wir erneut das Verlangen nach diesen Lebensmitteln haben.

Fettiges

Auch hier kann es sein, dass ein Energiemangel vorhanden ist. Haben wir ein größeres Verlangen nach fettigen Lebensmitteln, lässt sich daraus aber auch oft schließen, dass dein Körper Fettsäuren benötigt. Greife hier lieber zu Vollwertkost, Rapsöl oder Seefisch.

Übersicht

In der Tabelle findest du eine Übersicht was dein Körper verlangt und wie du ihm geben kannst was er gerade am dringensten benötigt.

Drucken
WhatsApp
Email
Heißhunger

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, findest du hier noch mehr wie zum Beispiel

gesunde Ernährung, Gesundheit & Bewegungoder  Tipps und Empfehlungen