sei-gesuender.de

Wie du deine Ziele wirklich erreichst

Vorsätze 1

Hast du dir auch Ziele und Vorsätze für das neue Jahr gesetzt oder frägst dich wie du deine Ziele am Besten erreichst? Oft sind wir zu Beginn des neuen Jahres total motiviert, jedoch verlassen uns die guten Vorsätze schnell, weil es uns schwerfällt sie wirklich zu Gewohnheit werden zu lassen.

Drucken
WhatsApp
Email

- 6 Tipps damit du deine Vorsätze und Ziele auch wirklich durchhalten kannst -

1. Der Wille

Zu Beginn des Jahres wird man überhäuft mit guten Vorsätzen und Zielen Anderer. Doch ist es an dieser Stelle wirklich, wichtig seine eigenen zu kennen.

Es bringt dir und deinen Mitmenschen nämlich leider gar nichts, wenn du versuchst an Zielen festzuhalten, von denen du eigentlich gar nicht wirklich überzeugt bist, oder die du nicht aus deinem tiefsten Inneren erreichen möchtest.

Dies wird dich nur dazu führen, dass du zunehmend schlecht gelaunt bist und das Gefühl von versagen entsteht.

Frage Dich z.B also: will ich wirklich gesünder Essen? Will ich mich wirklich mehr Bewegen und mehr Sport machen? Und was bin ich bereit dafür zu tun. Lautet deine Antwort „Ja“ hast du die besten Voraussetzungen geschaffen, es durchziehen zu können.

2. Das richtige Ziel setzen

Oft nehmen wir uns Dinge vor wie: „ich will gesünder leben und mich mehr bewegen“. Jedoch ist das viel zu ungenau, was viel zu viel Spielraum für Ausreden oder andere Dinge lässt. Überlege Dir ganz genau was du ändern möchtest und formuliere deine Ziele ganz konkret. Hierzu können z.B 10.Schritte jeden Tag, oder 2-3 mal Joggen in der Woche, zählen.

3. Schreibe deine Ziele auf

Ziele, die du dir motiviert am Jahresbeginn gesetzt hast, sind schnell wieder vergessen, wenn du sie dir nicht aufschreibst. Nehme Dir am besten kleine Zettel, schreibe deine Ziele ganz konkret darauf und verteile sie in der Wohnung. So kannst du sie immer wieder lesen, dich daran erinnern und dich selbst immer wieder aufs Neue motivieren.

Vorsätze 2

4. Zwischenziele

Seine Gewohnheiten und Verhaltensmuster zu ändern ist ein großes Projekt und geht meist weit über die anfängliche Motivationsphase hinaus. Forscher haben herausgefunden, dass wir mindestens 30 Tage benötigen um ein neues Verhalten zur Gewohnheit werden lassen zu können.

Gerade wenn du es Dir zum Ziel gesetzt hast, ein paar Kilo zu verlieren, oder einige Wochen auf Zucker oder Alkohol zu verzichten, können kleine Zwischenziele eine große Stütze sein. Schreibe sie Dir in deinen Kalender, oder auf deinen Plan, damit du sie beim Erreichen abhaken kannst und somit nochmal deutlicher siehst, was du schon erreicht hast.

5. Suche dir eine Motivation

Schreibe Dir zu deinen Zielen auf, warum du diese Dinge erreichen willst. Kennst du das „Warum“ hinter deinen Vorsätzen wird es Dir in schwereren Momenten immer leichter fallen, neue Motivation zu finden, um weiter an deinen Zielen arbeiten zu können.

Suche Dir für deine Zwischenziele kleine Dinge, mit denen du dich belohnst, etwas was du gerne tust und worauf du dich freuen kannst. Hierzu kann das Kochen deines Lieblingsgerichts gehören, ein Kleidungsstück, was du schon lange haben möchtest, ein besonders gutes Buch, ein Film, oder was auch immer dich in dem Moment begeistert.

6. Du bist nicht alleine

Du hast Dir vorgenommen gesünder zu Essen, oder Dich mehr zu bewegen, aber gerade fühlst du dich damit allein, weil keiner deine Vorsätze teilt, oder es die aktuelle Situation nicht zu lässt, gemeinsam daran zu arbeiten?

Dann hilft es sehr sich mit einer Freundin, oder einem Freund zu verabreden, auch über das Handy kann man super gemeinsam Sport machen, oder zusammen kochen. Auch wenn der Kontakt vielleicht ein wenig unpersönlicher ist, kann er dennoch eine tolle Motivation sein, um an Tagen wo es Dir schwerer fällt, dich austauschen zu können.

Auch unsere Gruppe ist ein guter Ort, um sich mit gleichgesinnten zu vernetzen. Schreibt doch gerne in die Kommentare, wenn ihr noch einen Motivationspartner sucht, oder lasst uns mit einem Post an eurem Weg teilhaben.